• Funpalast Wien Eintritt frei Aktion

    Riesenerfolg für den Funpalast mit „Eintritt Frei“-Aktion!

    Wien, 16. Mai 2017. Riesenerfolg für den Funpalast mit „Eintritt Frei!“-Aktion!

    In Wien’s größtem, aber auch schönstem Saunaclub reißt der Erfolg seit Start der Aktion am 28. April nicht ab. Damen wie auch Herren stürmen den beliebten Club, der mit gut 7.000 m2 die Wohlfühloase pur bietet. Und der Eintritt von EUR 90,- fällt einfach weg.

    „Österreich ist frei – aber nur im Funpalast“, so setzt Clubchef Christoph Lielacher den Ausruf des österreichischen Außenministers Leopold Figl aus dem Jahr 1955 frei um und gewährt so den begeisterten Herren gratis Eintritt in Wiens schönsten Saunaclub. Wellnesslandschaft mit Indoorpool, Sandstrand und feinste Kulinarik werden da geboten, begleitet von selbstständig tätigen Damen, welche gerne und unaufdringlich ihre Dienste anbieten.

    So einfach umgeht der Saunaclub-Betreiber Christoph Lielacher die österreichische Bürokratie:

    Anstatt EUR 90,- Zutrittsgebühr, Rechnungen und Zettelwerk setzt der Funpalast, Wiens größter Saunaclub, auf Gratis-Eintritt. „Wir folgen lediglich dem Ruf der Leute, welche die hohe Eintrittsgebühr ungern zahlen wollen. Mehr ist es nicht. Bei uns soll jeder seinen Spaß haben. Das gab es noch nie. Der Andrang ist gewaltig!“

    Und dieser Spaß ist dank besonders hübscher Mädchen tatsächlich garantiert. Was sich da im Funpalast abspielt ist jetzt Genuss ohne Grenzen, zumal gratis und inkludiert: Indoor Swimming, Saunalandschaft mit Tepidarium, Infrarotkabine, Wärmeliegen, Biosauna, finnische Sauna, Tischfussball und Billard. Nicht inkludiert sind Sauna-Outfit um pauschal EUR 10,- sowie die Serviceleistungen der selbstständig tätigen Damen.

    Weitere Informationen finden Sie unter fun-palast.at

    Read More
  • Erotik Fotostudio Wien

    Intimcity Lab präsentiert: Das neue Fotostudio in Wien 17

    Intimcity Lab präsentiert: Das brandneue FOTOSTUDIO in Wien 17!

    Auf 600m2 Studiofläche warten auf dich:

    • Professionelle Studioausstattung mit 6 Elinchrom Blitzköpfen
    • Deckenschienensystem
    • Durch die fast deckenhohen Fenster auch als Tageslichtstudio verwendbar
    • Eigener Visagistenbereich mit 2 Plätzen
    • Lounge Bereich mit Teeküche, gratis Kaffee und Getränke
    • Denon Musikanlage in allen Räumen getrennt schaltbar
    • Wenns mal zu heiss zugeht sind alle Räume klimatisiert

    Doch das wars noch nicht…
    Für das „spezielle“ Shooting findest du bei uns 300m² Rohdachboden

    intimcity_lab_fotostudio_01

    Und wenn das noch nicht reicht…
    60m² Keller …

    Von „Zart bis Hart“, ob Fetish Shooting oder Pooldance… diese Location ist einzigartig in Wien

    Flyer IntimcityLab Shootings

    Egal ob Model oder Fotograf… bei uns steht „Wohlfühlen“ an erster Stelle. Knapp 500m² … Eine Location… unbegrenzte Möglichkeiten. Jedes Model bekommt eine eigene Onlinegalerie mit Passwort. In dieser werden die Fotos nach dem Shooting hinterlegt, das Model kann sich 5 Fotos aussuchen, die dann von uns bearbeitet werden und als fertige SedCard* wieder in der Onlinegalerie hinterlegt werden.

    * Benannt sind Sedcards nach dem Erfinder Sebastian Sed, dem Geschäftsführer (mit Teilhaberin Dorothee Parker) der britischen Modelagentur Parker-Sed. Diese war in den 1960er Jahren mit Büros unter anderem in Hamburg und New York City als eine der ersten Agenturen auf vielen Kontinenten tätig. Zur Vereinfachung von Auswahl und Buchung der internationalen Modelle entwickelte Sebastian Sed eine überzeugende Standardisierung, die rasch auch von anderen Agenturen angewandt wurde. Durch seine kleine „Erfindung“ ist Sebastian Sed nicht reich geworden; die Agentur Parker-Sed wurde 1993 geschlossen. Die SedCard aber ist geblieben. Die international gebräuchlichste Bezeichnung lautet Comp Card.

    Häufig wird „Sedcard“ fälschlicherweise auch als „Setcard“ (mit „t“) geschrieben, abgeleitet von Filmset oder Fotoset. Eine andere, irreführende Erklärung verweist auf sed als Kurzform des englischen Verbs to seduce = verführen.

    Kontakt zum Fetisch und Erotik Fotostudio in Wien:
    Tel.: +43 664 888 68 000
    E-Mail: info@intimcity.at
    www.intimcity.at | www.studio53.at

    intimcity_lab_fotostudio_02

    intimcity_lab_fotostudio_03

    Read More
  • Österreich Massage - Sex in Wien - Bordell

    Österreich Massage – Interview

    Wir haben die Betreiberin von Österreich Massage zu einem Interview getroffen und über Sexarbeit, Bordelle, die Rolle von Prostitution in der Gesellschaft und noch viel mehr gesprochen.

    ⭐️  Österreich Massage, ein Begriff in Wien, wie sind Sie auf diesen Namen gekommen?

    Ganz einfach, zu der Geschäftseröffnung waren alles österreichische Damen, da die ausländische Konkurrenz in Massen nach Österreich gerollt ist, sind die österreichischen Mädels abgewandert.

    ⭐️  Seit wann gibt es das Etablissement ?

    Österreich Massage besteht seit dem Jahr 2013.

     

    ⭐️  Hausfelderstrasse, eine idyllische Wohngegend, eigentlich eine Gegend wo man kein Bordelle erwartet, war das Zufall, oder ganz gezielt gewählt?

    *Lach* Da unser Haus ein ganz besonderes ist war das kein Zufall, sondern strategisch geplant 😉 Auch in idyllischen Gegenden, haben die Herren ihre Bedürfnisse und diese sind diskret gewünscht.

    ⭐️  Gehobenes Preisniveau & dezentrale Lage, wir sitzen jetzt seit 30 Minuten zusammen, und zählen den 15 Kunden, warum funktioniert das so gut bei Ihnen ?

    Ich habe sehr viel Zeit und Kraft in dieses Geschäft gesetzt, jeden Gast herzlich empfangen und dementsprechend beraten. Wir haben hauptsächlich Stammgäste, deren Vertrauen wir sehr schätzen und genießen. Natürlich spielt die Hygiene und Diskretion eine sehr große Rolle an unserem Erfolg. Die Arbeitsbedingungen für unsere selbstständigen Damen sind einzigartig, und nur dann wenn diese Harmonie auf den Gast umschlägt, haben Sie die Chance erfolgreich zu sein!

    ⭐️  Mythos Sexworker: Sexarbeiterinnen sind Opfer ökonomischer Abhängigkeit, können Sie das bestätigen?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Sexworkerinnen ihre Arbeit als eine selbstverständliche Arbeit sehen, in der sie etwas mehr verdienen als gewöhnliche Angestellte. Ich denke mittlerweile dass halb Europa ökonomisch abhängig ist, der Großteil der Mädels hat Spaß an der Arbeit.

    österreich massage sex wien

    ⭐️  Wie lukrativ ist der Job als Sexworker?

    Für viele sehr lukrativ, vor allem in dem Jahrhundert, wo sehr viele alleinerziehende Mütter für das Familieneinkommen sorgen müssen. Seit der Legalisierung des Gewerbes können die Damen selbstständig arbeiten, sind versichert, bezahlen ihre Steuern und haben ein gutes offizielles Einkommen.

    ⭐️  Traumjob Bordelle als Investment, lohnt sich das als Betreiber?

    *Lach* Naja, so wie es sich viele denken, Millionäre gibt er hier keine mehr. Wie in jedem Gewerbe arbeitet man täglich für sein Plus, welches nicht ganz so hoch ist, wie es erscheinen mag! Im Grunde genommen ist es ein Geschäft wie jedes andere, es muss geführt werden, und Selbstläufer gibt’s schon lange nicht mehr

    ⭐️  Auflagen und Kontrollen, wie oft werden Sie kontrolliert, sind alle Auflagen durchführbar ?

    Die Kontrollen in unserem Haus halten sich in Grenzen. Aus der Betreibersicht gäbe es zu den Auflagen einige Verbesserungsmöglichkeiten, dennoch ist es im großen und ganzen relativ okay 😉

    Österreich Massage - Sex in Wien

    ⭐️  Mythos Rotlicht & organisierte Kriminalität? Ist das nach wie vor ein Thema?

    Um ehrlich zu sein, hatte ich mit diesem Thema zum Glück noch keine Auseinandersetzungen, wir arbeiten in keiner Grauzone, somit gibt es keine Probleme. Geredet wird viel, aber ich könnte Ihnen nicht genau sagen, ob es sowas in Wien noch gibt.

    ⭐️  Wir schreiben das Jahr 2017, wie soll unsere Gesellschaft mit Prostitution umgehen? Warum kaufen sich Frauen keinen Sex?

    Da die Gesellschaft 2017 komplett sexualisiert ist, sollte man das Thema locker angehen, meiner Meinung nach. Hmm… eine sehr sehr gute Frage, das gibt es sehr wohl, nur findet das in ganz anonymen Kreisen statt, in größeren Metropolen wo die Anonymität gewährleistet ist, boomen diese Clubs, was ich noch anmerken möchte, die Szene in den Swinger Clubs erlebt gerade einen zweiten Frühling, was auf die zunehmende Emanzipation der Frauen zurückzuführen ist!

    ⭐️  Kann man sagen: Wenn das Sexgewerbe sich für weibliche Kunden öffnet, würde das die Spielregeln dort zum Positiven verändern?

    Ja auf jeden Fall, schauen Sie, Sex ist ein Bedürfnis wie essen trinken schlafen. Was das Gewerbe etwas in den Schmutz zieht, sind marginale Anbieter, welche in schmuddeligen Studios billige, zum Teil gezwungene, Sexarbeiterinnen anbieten. Solange das ganze Niveau hat ist es Teil der Gesellschaft!

    Österreich Massage - Sex in Wien

    ⭐️  Warum gibt’s so wenige Frauen die sich SEX kaufen?

    Seit Jahrhunderten herrscht in unserer Gesellschaft das Idealbild einer tugendhaften, enthaltsamen und dadurch moralisch integeren Frau vor. Etwas, was sich so lange tradiert hat, wird man nicht so schnell umkrempeln. Man sieht das auch daran, wie unterschiedlich Frauen und Männer beigebracht bekommen, mit ihrer Sexualität umzugehen. Bei Mädchen hat das sehr viel mehr mit Schutz zu tun, nach der Devise: „Pass bloß auf“. Bei Jungen steht eher das Erobern im Mittelpunkt. Ich habe mit einer Frau geredet, die Tantramassagen anbietet. Das hat aus meiner Sicht nichts mit Prostitution zu tun, dort werden einfach warme, ruhige Orte für Sexualität geschaffen. Aber auch hier hat es große Überzeugungsarbeit gekostet, bis sich ein paar Frauen dort überhaupt mal hin trauten. Sie hatten immer noch das Gefühl, so etwas ist seltsam, es steht allein Männern zu.

    ⭐️  Gibt es einen Rat, den Sie Mädchen, welche neu ins Gewerbe einsteigen möchten, ans Herz legen?

    Wie in jedem anderen Job, auf alle Fälle mit sehr viel Fleiß, Engagement und vor allem Motivation an die Arbeit heran treten. Nur so, kann das Mädchen erfolgreich sein.

    ⭐️  Somit zu unseren letzten Frage: Was halten Sie von dem neuen online Portal www.intimcity.at?

    Ein sehr attraktives und dynamisches Portal, mit guter Reichweite, aufgrund meiner massiven Werbemaßnahmen auf Intimcity hat sich auch für uns ein neuer Kundenstock entwickelt!

    Wir danken für das Gespräch!

    Weitere Informationen zu Österreich Massage finden Sie auf der Website www.oesterreich-massage.at

    Read More
  • Escort Girl Wien

    High Class Escort Service in Wien

    Eine erotische Nacht in Österreichs Hauptstadt erleben: Mit einem High Class Escort eine ganz besondere Erfahrung.

    Die Escort Szene boomt. Gerade in den Großstädten ist der exklusive Escortservice gefragt. Denn anders als gewöhnliche Call Girls, sind Escort Ladies nicht nur bildschön, sondern auch gebildet und charmant. Ein Angebot, das viele Männer schätzen. Gerade die, die beruflich viel unterwegs sind und sich bei all dem Stress hin und wieder eine ganz besondere Zeit – und noch besonderere Nächte – zu zweit gönnen wollen.

    Erster Schritt: Die richtige Escort Lady finden

    In Wien sind zahlreiche Escort Services ansässig, bei denen jeder Mann die passende Escort Dame finden kann. Es gibt aber auch Escort Agenturen, die nicht in Österreich, sondern in anderen Ländern ansässig sind und dennoch eine feine Auswahl an Wiener Ladies zu bieten haben. So können etwa für eine Agentur aus England auch Wiener Escort Girls arbeiten und die Kunden in Österreich glücklich machen.

    Egal für welche Escort Agentur Mann sich auch entscheiden mag: Bei einem High Class Escort Service wird er immer die richtige Wahl treffen. Zumindest optisch. Denn jede seriöse Agentur stellt ihre Ladies online mit Bildern vor. Erotische Fotos ermöglichen dem Mann, sich einen ersten Eindruck von der potenziellen Date-Partnerin zu machen. Ausführliche Steckbriefe geben zudem Auskunft über die Maße, Hobbies und Interessen der Escort Ladies. So kann der Kunde die passende Frau für seine Buchung finden.

    Ist die richtige Escort Lady gefunden, muss nur noch die High Class Begleitagentur kontaktiert werden. Das geschieht meist telefonisch oder über ein Online-Formular. Im Gespräch mit einer seriösen Vermittlerin gibt der Kunde an, welche Dame er gerne für das Date buchen würde und kann auch Wünsche zum Outfit der Lady nennen. Zudem werden alle Details für den Date-Verlauf besprochen, damit die Agentur sämtliche Reservierungen vornehmen kann. Übrigens: Auch Duo Dates mit einer weiteren Escort Dame oder gemeinsam mit der Partnerin sind möglich, müssen jedoch im Vorhinein abgeklärt werden.

    Escort Lady Wien

    Zweiter Schritt: Das Escort Date genießen

    Ist die passende Dame gefunden und gebucht, steht am gewünschten Tag das Date an. In Wien gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie der Gentleman und seine Begleiterin ihre gemeinsame Zeit verbringen können – bevor sie das Date später am Tag in einer exklusiven Hotel Suite ausklingen lassen.

    Der Vorteil für den Mann: entscheidet er sich für eine Escort Dame aus Wien selbst, kann sie im die Altstadt mit ihren pittoresken Gassen, imposanten Bauten und Denkmälern zeigen. Schließlich kennt sie die Stadt bestens. Ein kleiner Stadtbummel in der Goldenen Meile und ein Abstecher in eines der vielen  Kaffeehäuser, sind immer eine gute Idee. Auch Museen und andere kulturelle Angebote gibt es genug.

    Nach einem spannenden Tag, an dem sich der Mann und sein attraktives Escort Model kennenlernen durften, heftig flirteten und erste, leidenschaftliche Küsse austauschten, ist es Zeit für ein romantisches Dinner. Am besten in einem der exklusiven Restaurants der Stadt, das den gehobenen Ansprüchen der Escort Lady und ihrer Begleitung gerecht wird.

    Escort Model

    Dritter Schritt: Eine sinnliche Nacht erleben

    Während des Dinners haben sich der Gentleman und seine Lady sicherlich ein oder zwei Gläschen Champagner gegönnt, sich dabei tief in die Augen geschaut und vielleicht schon die ein oder andere erotische Anspielung fallen lassen. Spätestens jetzt ist das Eis gebrochen und der schönste Teil des Dates steht an: Die gemeinsame Nacht im Hotel. Der Höhepunkt eines jeden High Class Escort Service in Wien.

    Findet das Date zu einer warmen Jahreszeit statt, lohnt es sich, sich direkt vor dem Restaurant von einer Kutsche abholen und zu einem der edlen 5-Sterne Häuser der Stadt bringen zu lassen. Seriöse Agenturen übernehmen die Buchung bereits vorab, so dass der Mann und seine Lady diskret einchecken und ihre exklusive Suite ohne großes Aufsehen beziehen können.

    Gemeinsam im prachtvollen Zimmer angekommen, können sich die Escort Lady und ihr Begleiter nun richtig nahekommen. Mit Sicherheit steht Champagner bereit, mit dem beide auf den gelungenen Tag anstoßen. Ab diesem Augenblick wird das Escort Model – sofern es nicht der Mann tut – die Initiative übernehmen und die Verführerin spielen. Dann wird sich die Dame entblößen und den Blick auf ihren perfekten Körper, gehüllt in sexy Edel-Dessous, freilegen. Spätestens jetzt gibt es kein Halten mehr und die Nacht wird ein prickelndes Abenteuer, an dem beide ihre Freude haben werden.

    Read More
  • intimcity_facts

    Intimcity Facts

    Intimcity ist das modernste und erfolgreichste Erotik Portal Österreichs für erotische Abenteuer in Ihrer Nähe – schnell, unkompliziert und für die GPS Suche auf modernen Smartphones optimiert. Das innovative Erotik Portal bietet all jenen, die nach professionellen Escort-Damen, einem unvergesslichen Massageerlebnis, dem besten Bordell oder anderen erotischen Kontakten in Ihrer Nähe suchen, die beste Lösung – und das kostenlos.

    facts1

    Zahlen (Stand Anfang 2017)

    • Über 350.000 Zugriffe in den letzten 5 Monaten
    • 59% wiederkehrende Nutzer
    • Top Platzierung in den gängigen Suchmaschinen mit allen relevanten Keywords
    • Über 6.000 Facebook Follower
    • Mehr als 5.000 Inserate in der App
    • Über 4.000 Anbieter
    • Mehr als 10 Werbekampagnen in den letzen 5 Monaten (Radio, Print, Online, Autobeklebungen, Sponsoring, Riesenwerbeschilder u.v.m)
    • In mehreren Europäischen Ländern verfügbar

    Ebenso erfolgreiches Livestyle Partnerportal: www.intimcityeurope.com

    Intimcity ist das Online Portal zum unkomplizierten Vereinbaren erotischer Treffen.

    Die Benutzung ist für jeden Smartphonebesitzer intuitiv: Intimcity Link öffnen und sofort werden die der Umgebung liegenden erotischen Kontakte angezeigt. Ein Fingertap darauf und Details, Fotos und der Kontaktbutton sind verfügbar. Noch nie war es so einfach erotische Dates zu arrangieren.

    Für Benutzer bietet intimcity.at seine Dienste kostenlos und völlig anonym an. Ohne Registrierungszwang, nicht einmal eine App muss installiert werden. Kontakte in unmittelbarer Nähe werden sofort angezeigt und mit ansprechenden Vorschaubildern präsentiert.

    Anbieter können selbst zu einem fixen Abopreis Inserate schalten (inkl. HD-Fotos). Das Intimcity Portal kümmert sich um die automatische Ausspielung der Inserate je nach geografischer Distanz zum Benutzer.

    facts2

    Intimcity erweitert die geführten Kontaktanzeigen laufend, findet neue Erotikstudios und sucht für Sie nach den gefragtesten Hostessen in der Nähe. Anonym und ohne Registrierung bietet Intimcity in Österreich den direkten Draht zu den besten Elite Girls in Ihrer Stadt, den besten Laufhäusern und Bordellen oder den neuesten Erotikstudios ganz nach Ihrem Geschmack.

    Die Zahlen sprechen für sich – begonnen bei der Zugriffstatistik von über 300.000 Aufrufen in den letzten 5 Monaten, über 6.000 Facebook Follower, über 300 Anbieter in der App.

    Dank einem äußerst fairen Preismodell für AnbieterInnen steigt auch die Anzahl der Inserate rasant weiter – und somit wird das Portal natürlich wiederum ständig attraktiver für Besucher.

    Laufend stellt das Intimcity Team neue, spannende Werbeprojekte auf die Beine, um noch mehr Besucher auf die App aufmerksam zu machen.

    „Intimcity wird sich als Markenname für erotische Dienstleistungen positionieren, so wie Yelp für Restaurants oder Instagram für Fotos. Und der bisherige Erfolg gibt uns recht.“, ist Intimcity CEO Hannes Obermoser überzeugt.

    facts3

    Neben klassischer Printwerbung wurden in den letzten Monaten in bekannten Wiener Privatradiosendern die ersten Intimcity Werbespots, verbunden mit Online Displaywerbung ausgestrahlt.

    Mehr Gas gab nur der Intimcity Truck. Ein Riesentruck mit vollflächiger, aufregender Werbebeklebung an allen Seiten. Auch nie still standen die vielen Wiener Taxis die ebenfalls bereits mit dem Intimcity Aufkleber versehen Ihre Dienste tun.

    Für Sportlerherzen wurde eine bekannte Fußballmannschaft gesponsert.
    Die nicht zu übersehende Bandenwerbung brachte viele Besucher auf den Geschmack.

    facts4

    Online Displaywerbung über branchenbekannte AdServern brachten Top-Zugriffszahlen und einen weiteren Boost an Bekanntheit.

    Die neuste Errungenschaft im Bereich Marketing ist eine 6m lange Leuchttafel am Währinger Gürtel 150. Jeden Tag fahren über 180.000 Fahrzeuge an dem nicht zu übersehenden Riesenschild vorüber.

    facts5

    Jetzt einsteigen und günstig werben auf intimcity.at – oder einfach gratis als Besucher nutzen.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.intimcity.at.

     

     

    Read More
  • Manhattan Bar Wien

    Last Christmas in Manhatten …

    • 2016-12-22
    • Intimcity
    • Erotik
    • Comments are off

    Ich habe den Namen schon oft gehört, bin aber noch nie in ihr eingekehrt. Ich spreche von der Manhatten Bar beim Neubaugürtel. Endlich habe ich es einmal geschafft und war dort – und zwar an einem sehr gelungener (Spät-)Abend. Es ist die letzte Woche vor Weihnachten, in den nächsten zwei Wochen bin ich wieder „auf dem Land“ – ohne großartige Vergnügungsmöglichkeiten erotischer Natur wie hier in Wien.

    Alles begann nach der Weihnachtsfeier mit der Firma. Es war grad mal etwas nach 23 Uhr – die meisten waren aus dem überteuerten Heurigenlokal nach der obligatorischen Chefansprache  schon auf dem Fluchtweg. Zwei Kollegen und ich saßen noch beim Bier. „Der Abend is noch jung“ und „einen drauf machen“ war das Thema. Aber wohin?

    Mit leichtem Understatement zog ich mein Smartphone und schon klickten wir uns durch die erotischen Angebote knackiger Liebesdienerinnen in Wien. Nicht weit weg, nicht zu teuer. Gut gefüllte Bar – geile Stimmung und fesche Damen. Schnell und unkompliziert sollte es sein. Geht klar – und gefunden auf intimcity.at. Logisch.

    Keine 10 Minuten später ist unser Trio schon unterwegs in die Manhatten Bar am Neubaugürtel. Neu renoviert soll innen alles sein, sagt die Webseite. Wir sind gespannt.

    manhattan1

    Wir treten ein. An der großen Bar empfangen  uns schon zwei sehr aufreizende Damen. Exotisch versprach die Website, sie hat nicht übertrieben. Ich komme mit einer schwarzen Schönheit mit glänzendem schwarze Haar und einer Oberweite, dass mir hören und sehen vergeht, ins Gespräch. Meine beiden Kollegen stehen auch nicht lange ohne heiße Partnerin beim kühlen Getränk an der Bar.

    Es dauert nicht sehr lange und wir verschwinden mit den aufreizenden Schönheiten in drei der insgesamt neun, alle komplett neu renovierten und in unterschiedlichen Stilen dekorierten, Zimmer. Heute geht es uns nicht um opulente Deko – wir wollen schnellen und unkomplizierten Spaß. Und den bekommen wir. Meine black beauty hat mich nach allen Regeln der Kunst verwöhnt – so mag ich das. Ich genoss Ihren Traumkörper und konnte meine Hände nicht von Ihren umwerfenden Brüsten nehmen.

    manhattan2

    Knappe eine Stunde später traf ich meine Kollegen wieder an der Bar. Sie waren offensichtlich noch schneller als ich – und ich habe schon die Zeit aus den Augen verloren. Noch ein kleines Bier zum Abschied. Wir genießen noch ein paar kleine Showeinlagen der heißen Mädels und machen uns dann langsam aber sicher wieder auf in die kalte Dezembernacht. Außen kalt, aber innerlich noch heiß von den letzten Erlebnissen.

    Von uns eine Empfehlung – die neue Manhatten Bar am Neubaugürtel. Vielleicht treffen wir uns bald.

    manhattan_teaser

    Manhattan Bar
    Neubau Gürtel 18
    1070 Wien 

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Sonntag 12.00 Uhr bis 05.00 Uhr

    Tel: +43 1 95 77 883 oder +43 650 713 15 58

    Read More
  • rocky_horror_erotic_show

    Save the Date: Rocky Horror Erotic Show im MAXIM

    • 2016-11-25
    • thomas
    • Erotik
    • Comments are off

    Hi, – diesmal ein „Save the Date“ von mir.
    Ich freu‘ mich wie ein Schnitzel. Ihr fragt Euch sicher – warum?

    Ganz einfach: Im Maxim Wien wird am 5. Dezember 2016 die „edelste und gleichzeitig modernste SM-Kammer“ eröffnet.
    *schmatz* und *freu*

    rocky1

    Am 5.12. steigt die große Eröffnungsgala. Laut Werbetext wird ein prickelnd erotischer Abend versprochen – mit bis zu 24 Maxim Prinzessinnen die für perfekte Stimmung sorgen.

    Die beidem Maxim-Mädels Lexi und Ailyn wurden zur Domina umgeschult – ich habe ein Foto von den beiden in meinen Blog geladen. Absolut scharf – oder?
    Ich kenne die heiße Blondine Ailyn von einigen sehr vergnüglichen Stunden im Maxim schon sehr gut – aber das zeigt komplett neue Seiten an ihr.

    Sie ist eine von den Frauen deren erster Eindruck etwas kühl wirkt, aber – vielleicht ist es gerade das, was ich so anregend an ihr finde. Mit der Ledernen in der Hand ist sie einfach umwerfend.

    rocky2

    Ich bin absolut spitz auf die Party. Habe bis jetzt nur wenig SM Erfahrung – aber diese Kammer steht ab sofort ganz oben auf meiner Must-Try-Todo Liste, das muss einfach sein. Ab 6.12. gehts dann für mich los.
    Da mache ich den Krampus und stelle meine Rute ans Fenster 😃 – mein Termin ist jedenfalls schon gesichert.

    Und wieder bin ich ein Early-Adopter wie er im Buche steht.
    Bin aber trotzdem noch nie schlecht mit dieser Strategie gefahren.

    Ich melde mich vielleicht schon bald mit einem Erfahrungsbericht.

    So – und hier sind noch ein paar Infos zum Event.

    rocky3

    So long.
    Euer Intimcity


    Rocky Horror Erotic Show

    im VARIETÉ Nightclub Maxim Wien

    Montag 5. Dezember 2016 – Einlass ab 21:00 Uhr

    Kärntnerstrasse 61 – 1010 Vienna, Austria
    +43 699 1 7172 031
    9pm-6am
    office@maxim-wien.com
    http://www.maxim-wien.com/

    Read More
  • Wellness Massage in Wien

    TIME FOR WELLNESS

    • 2016-11-17
    • Intimcity
    • Wellness
    • Comments are off

    Mein verdammter Rücken. Gestern noch mit einem Kumpel eine Stunde Squash nach der Arbeit gespielt und jetzt schmerzen, dass es ärger nicht geht. Nichts freut einen, wenn jede Bewegung Schmerzen verursacht.

    Wenigstens hab’ ich das Squashspiel gewonnen – aber was hilft’s jetzt. Jetzt sitz ich hier und hab Verspannungen. Wenn mich nix mehr freut schlunze ich mich auf die Couch und spiele mit dem Handy. Nach ein paar Spielchen öffne ich, fast schon versehentlich, intimcity.at. Heute nicht, denk ich zu mir. Unglaublich, aber heute könnt mir nicht mal Sex aus der Patsche helfen. Halt – was ist das? Kann das sein?

    TIME FOR WELLNESS – eine Dipl. Masseurin bietet klassische Massage, Bindegewebsmassage, Sportmassage, manuelle Lymphdrainage und Segmentmassage.

    Wellness Massage in Wien

    Bin ich im falschen Film? Ein Wink des Schicksals denk ich mir.

    Und wieder, scheint’s kann mir intimcity.at den Abend verschönern.

    Ich also ruf direkt aus der App an und – meldet sich auch schon Fr. Claudia persönlich. Kurz mein Problem geschildert und in nur kurzer Zeit ist auch schon mein Termin.

    Das Studio ist im 14. Bezirk. Ich klingle und Fr. Claudia öffnet. Das Studio ist sehr gemütlich, aber doch modern eingerichtet. Der Geruch von neuen Möbeln liegt noch in der Luft. Ich mag das. Holzboden, ein kleiner Kamin mit Kerzenschein, warme, erdige Farben im ganzen Raum. Die obligatorische Massageliege, hygienisch stilsicher mit Papierrolle erwartet mich und meinen schmerzenden Rücken. Ein leichter Duft von ätherischen Ölen und dezente Entspannungsmusik sind ebenfalls Begleiter für die folgende Stunde.

    Ja – ich gönne mir 1 Stunde um EUR 85,- (EUR 50 wäre die halbe gewesen – aber der verhältnismäßig geringe Aufpreis ist für mich OK). Das natürliche Massageöl riecht herrlich (kein Vergleich zum „Spaßöl“ das ich auch schon des öfteren genossen habe 🙂

    Es geht los. Fr. Claudia verreibt etwas Öl in den Händen und beginnt die Massage mit langen und großflächigen Streichungen seitlich entlang meiner Wirbelsäule. Durch diese erste Kontaktaufnahme wird die Haut auf die intensiveren Massagegriffe vorbereitet erklärt sie mir.

    Nun starten ihre Fingerkuppen mit etwas Druck und in kreisende Bewegungen über meinen Rücken.

    Claudia Massage Wien

    Die Massage startet bestimmt und kräftig im Schulterbereich. Zunächst einige kreisende Reibungen mit den Handflächen über die Schulterblätter. Danach wird meine Haut mit den Fingern zusammengezogen und gewalkt. Als nächstes folgen knetende Daumenbewegungen direkt an den Schultern. Dort liegen meine schlimmsten Verspannungen. Anschließend geht die Massage zur Rückenmitte weiter.

    Ich presse unbewusst ein leises Stöhnen aus – ich spüre wie der Schmerz mit jeder Bewegung nachlässt und die Berührungen (wenn auch ganz schön bewusst und kräftig) immer angenehmer werden. Ich schließe meine Augen – mein Gefühl für Zeit habe ich längst verloren so herrlich geht es mir wieder. Als ich die Augen öffne lächelt mich Fr. Claudia freundlich an und fragt wie es mir geht. Ich sammle mich kurz. Muss meine Gedankenfabrik erst mal wieder ordnen.

    Vor wenigen Stunden ging’s mir noch so mies, dass ich nicht mal Lust auf Sex hatte, jetzt fühle ich mich, als Fr. Claudia nicht nur meine Rückenschmerzen hinweggefegt, sondern meinen ganzen Körper so entspannt, wie ich es nur aus anderen Studios kenne. Seltsam. Ich lächle zurück und murmle ein – vielen Dank, bestens. Sie waren heute meine Rettung.

    Also – kurzum: Hier wird richtig, professionell massiert. Auf diesem Weg noch ein herzliches Dankeschön an Fr. Claudia und Ihre heilenden Hände.

    wellness_time3

    Wer es wie ich nötig hat – hier die ganze Kontaktadresse:

    Dipl. Masseurin Claudia
    MO-FR 09.00-19.00
    Termine & Info unter +43 680 321 15 48
    Diesterweggasse 8, 1140 Wien
    Österreich

    Read More
  • teaser_article

    Die weibliche Urkraft des Universums – ich habe sie erlebt!

    • 2016-11-03
    • thomas
    • Erotik
    • Comments are off

    Es ist jetzt Anfang November, letztes Wochenende hatten wir Zeitumstellung auf die Winterzeit. Jetzt ist es wieder so, wie ich es überhaupt nicht mag – stockfinster um 17 Uhr.
    Dazu nasskalt und regnerisch. Soviel zu meiner Gemütslage am Montagmittag, allein zu Hause am Fenstertag. Ein Urlaubstag für die Katz’.
    Die Woche ist noch lange nicht rum und mir geht’s nicht besonders.

    Ich spiele mit meinem Handy – letzte Woche hatten mir die Kollegen wieder ein paar neckische Bilder von einer barbusigen Braunhaarigen geschickt. Ich sehe mir die Handvoll Bilder jetzt sicher zum dritten Mal an – gefällt mir irgendwie die Kleine. Sogar mehr als sehr.

    Beim genauer hinsehen fällt mir auf, dass unter dem Bild ein Name steht – VIKTORIA und Shakti – die Kunst der Berührung.
    Hm, Shakti ist irgendwie indisch – das ist mal klar. Na, fragen wir mal Dr. Google.

    shakti-ladies1

    Ein Klick – ein Treffer. Es handelt sich offenbar um das neu eröffnete „Studio Shakti“. Ein Edel – Erotik Massage Studio. Gelegen im Herzen Wiens – direkt neben dem Rathaus. OK, ich gebe es zu – jetzt bin ich neugierig. Ich klicke auf „Ladies“ – und packe es nicht. Die Damen sind Models, jedes Foto perfekt – in jeder Hinsicht. Auf der Website steht, dass um Reservierung gebeten wird. Na schön, Termin ist gemacht – am frühen Nachmittag.

    Mich hält nichts mehr. Schirm und Jacke geschnappt und schon sitze ich in der U2 bis zur Station Rathaus. Plötzlich wirkt dieser Tag gar nicht mehr so grau und trist.

    Die Ebendorferstraße 5 ist mein Ziel – das Studio Shakti. Ich habe in den letzten Monaten nun schon einige wunderbare Etablissements gesehen – und dieses hier steht in nichts nach.

    Der Eingangsbereich ist extrem gepflegt, mir bleibt fast der Atem weg so imposant ist mein Ersteindruck – die Empfangsdame hinter der riesengroßen Bar lächelt mich an.
    Ob ich einen Termin habe? Klar.

    shakti-ladies4

    Vorbei an der pompösen Bar führt mich die liebreizende Empfangsdame (die btw. sechs Sprachen spricht)  zu einem prunkvollen Sessel.

    Was passiert denn jetzt? Ah – die Mädchen werden mir vorgestellt – und Oh mein Gott…

    Ja es gibt sie wirklich! Die Fotos auf der Website waren keine kaschierten Celebrities – die Ladies hier sehen in natura genauso perfekt aus wie auf den Bildern. Unglaublich!

    shakti-ladies3

    So viele wunderschöne Frauen so dicht nebeneinander habe ich noch nie gesehen. Ok – jetzt wieder fassen denke ich zu mir – die heißen Damen sollen meine Gedanken nicht sofort erraten.

    Schließlich finde ich tatsächlich Viktoria, die Lady von meinen Bildern.

    Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen – hier ist ein Model vor mir. Nach Rückfrage stellt sie auch klar: sie ist 26, ein Discret Model und war Miss Beauty Cuba 2014. Sie spricht vier Sprachen, hat extrem knackige Brüste, straffe Beine und nicht das kleinste Quäntchen zu viel an den Hüften – kurz ein UNGLAUBLICHER KÖRPER.

    Und alle anderen Ladies stehen Ihr in nichts nach.

    Ich frage sie wie das hier läuft. Sie lächelt mich an. Du wählst Deine Lieblingsmassage Art und ob Du Extras möchtest oder nicht.
    Alles in diesem Haus strahlt diskrete Eleganz aus. Ein Trend der sich meiner Meinung nach in Wien ganz besonders zeigt. Weg von billigen Studios hin zu edlen Häusern mit Stile und Charakter. Und hier finde ich es perfektioniert vor.

    shakti-ladies2

    Es gibt Erotik, Tantra, Nuru, Linga, Yoni, Duo und Paar Massage. Ich könnte mich auch von zwei Masseurinnen gleichzeitig massieren lassen – oder wenn ich mit Partner hier wäre gleichzeitig mit dem Partner.
    Für heute wähle ich die Erotik Massage – wer sagt dann, dass ich die anderen Massagen nicht später noch mal ausprobiere 🙂

    Die Traumfrau und ich verschwinden in ein sicher gut 60m2 großes Zimmer (so groß wie meine ganze Wohnung!). Ein Kaiserbett in der Mitte mit offenen Kamin im Zimmer und verspiegelter Decke. Dazu noch ein separates, ebenfalls sehr exklusives Badezimmer mit überwältigendem Interieur & Decors.

    Ich habe mit Vicoria eine 60min Erotik Massage um € 150 vereinbart. Für kleine Aufpreise gibt es fast nichts, was nicht dazu gebucht werden könnte. Z.B. um nur € 50 mehr eine Body-to-Body Massage mit Nuru-Gel (extra schön glitschig).

    Ich lege mich aufs Bett und Victoria beginnt mich mit warmen Öl zu massieren.

    Zuerst großflächig an Rücken, Schulter, Beinen & Po. Ich spüre die extreme Entspannung und gleichzeitig die sexuelle Erregung die durch meinen Körper fließt. Die sanften Berührungen werden intensiver. Ich drehe mich um – jetzt gibt es kein Halten mehr. Victorias Berührungen werden bestimmter und dringend langsam – sehr langsam aber doch in meine intimste Richtung vor. Ich spüre das Feuer in mir.

    Ich liebe diese körperliche Nähe und Zärtlichkeit die mir Victoria mit ihren sanften Berührungen vermittelt. Alle meine Sinne arbeiten auf Hochtouren. Der perfekte Körper Victorias, Ihre zärtlichen Berührungen, das wunderbare Ambiente, das warme Öl. In entlade ein Feuerwerk an Emotionen und genieße noch Stunden nach dem Besuch im Studio Shakti das wohlige Gefühl im ganzen Körper. Das liebe Leser, war Wellness wie ich es verstehe.

    Zum selber nachmachen sehr empfohlen:

    Studio Shakti Wien
    Ebendorferstrasse 5
    1010 Wien

    Montag – Sonntag  11:00 – 22:00 Uhr
    Telefon +43 1 402 07 24

    Um Reservierung wird gebeten
    http://studioshakti.at

    Read More
  • kontaktcafe

    Freitagabend im Kontaktcafe. Ich will es.

    • 2016-10-27
    • thomas
    • Erotik
    • Comments are off

    Es ist wieder an der Zeit – Freitag Abend. Die Woche war mühsam.
    Ich brauche jetzt Ausgleich. Will runterkommen, mich entspannen, Spaß haben mit netten Mädels.
    Ich habe seit gestern ein neues Handy.

    Wunderbares Display, super schnell und die Verknüpfung zu meiner neuen Lieblings App ist gesetzt: www.intimcity.at. Heiß ist hier der Inhalt und die Damen – und nicht mein Handyakku (kleiner Scherz).
    Die App die mich ohne langes Suchen zum Ziel für entspannte Stunden mit netten Damen in Wien und bald auch ganz Österreich bringt.
    img_0058
    Ich tippe heute auf Bordell. Ganz zwanglos und voller Vorfreude.
    Ein bißchen scrollen und schmökern – ganz easy – so mag ich das.

    Ich bleibe beim Kontactcafe hängen. Ich erinnere mich wieder – vor kurzem hat mir auch ein guter Freund von diesem Haus erzählt – er war begeistert.

    Zwei gute Gründe jetzt für mich dorthin zu fahren. Ich öffne die Tür und meine Vorfreude bestätigt sich weiter – gepflegte Stimmung in Reinkulutur.
    Ich trete ein und gut und gerne zwanzig junge, attraktive Mädchen strahlen mich an.

    In der Mitte des großen Raumes ein Tanzstange – ganz im Zentrum.
    Unerwartet – und vermutlich genau deshalb so aufregend.
    Ich schlendere zur Bar.

    kontaktcafe_p1

    Dort erwartet mich eine sehr nette, ungemein freundliche und offenherzige Bardame.

    Ein kleines Pläuschen, ein erfrischendes Getränk. So muss ein entspannter Freitag aussehen, liebe Leser.
    Absolut entspannte Atmosphäre, fast wie in einem gemütliche Pub. Ein nettes Mädchen in hinteren Bereich des Raumes.

    Ich lächle, leicht verlegen muss ich zugeben. Sie kommt zu mir.
    Ich lade sie ein – auf einen Drink. Die Preise sind fair. Mehr als fair sogar.

    Wir unterhalten uns und ich finde sie einfach nur umwerfend verführerisch und heiß.

    kontaktcafe_p2

    Sie ist kokett und forsch. Ich mag das. Das neckische Lächeln, der schwarze BH mit ungemein verführerischer Spitze und es ist um mich geschehen.
    Wir schlendern in den zweiten Stock.

    Eine Stunde sind wir in einem der gepflegten, sehr sauberen Zimmer verschwunden.
    Sie war eine Wucht und sie las mir jeden Wunsch von den Augen ab.
    Nie hatte ich für nur € 100 mehr Spaß und Freude als an diesem Abend.

    Ich trinke im Anschluss noch ein gepflegtes Bier an der Bar.
    Die Chefin ist bei mir und wir plaudern noch ein bißchen und ich beginne wieder zu schwärmen.
    Die Chefin freut sich mit mir, und gießt mir noch ein kleines Getränk nach – auf Kosten des Hauses.

    Die urige Musicbox spielt Musik die mir gefällt.
    Ich sitze noch eine ganze Weile in diesem wunderbaren Kontaktcafe, bis mich die frische Nachtluft wieder nach draußen ruft.

    kontaktcafe.at
    Sechshauserstraße 18
    1150 Wien

    Tel: +43 664 78 15 960
    E-Mail: office@kontaktcafe.at

    img_0046 img_0055 img_0052 img_0044 img_0029 img_0033 img_0039 img_0045 img_0040

    Read More
  • Simply Top - Nina Elvira Natascha

    In der Liesinger Villa dem Alltag entkommen … Simply Top!

    Ich habe mich in letzter Zeit öfters dem Vorwurf erwehren müssen, noch nie in „der Villa“ gewesen zu sein. Von so vielen Freunden und Bekannten habe ich schon Geschichten gehört und bis jetzt wurde das Bordell von mir noch keinem Test unterzogen. Irgendwie schlecht für meinen Ruf. Und überhaupt eine Schande 😉

    Irgendwie ist das nicht meine Ecke Wiens, aber unlängst war ich in Perchtoldsdorf und aus Gründen, auf die ich nicht weiter eingehen will, eher frustiert. Die beste Gelegenheit für eine kurze Visite im SIMPLY TOP in Liesing. Zeit wird’s. Bis jetzt habe ich ja nur Gutes gehört. Ob ich dort dem Alltag entkommen kann?

    Simply Top - Nina Elvira Natascha

    Das gefällt mir: alle Serviceleistungen inklusive! Kein Eintritt, keine Zusatzkosten!

    Ihr Ruf eilt dieser Institution also voraus, aber ich möchte mir selber ein Bild machen. Ich biege in eine ruhige Wohngegend ein und entdecke gleich das gepflegte Einfamilienhaus und jede Menge Parkplätze in der Gegend. Ich stelle mein Auto um die Ecke ab und gehe ein paar Schritte zum diskreten Eingang. Äußerst freundlich und zuvorkommend werde ich begrüßt, in die Gepflogenheiten eingeweiht und ins Vorstellungszimmer geführt. Der Ablauf ist so organisiert, dass man(n) keinem anderen Gast über den Weg läuft. Jetzt gerade genau das Richtige für mich, langsam fühle ich mich wieder besser.

    Simply Top - Eingang Empfang Vorstellungszimmer

    Über den diskreten Eingang geht es ins Vorstellungszimmer ohne andere Gäste zu treffen.

    Kurz die Eckdaten:

    – diskreter geht nicht
    – ständig wechselnde Auswahl an Mädels
    – Serviceleistungen für jeden Geschmack

    – kein Eintritt
    – keine Extrakosten auf Serviceleistungen – alles inklusive – bezahlt wird nur die Zeit
    – keine Getränkekosten
    – einfach nachher bezahlen

    Simply Top - Susi Denise Mona

    Die Auswahl an Ladies ändert sich ständig. Empfehlung: das DUO-Angebot nutzen!

    Das gesamte Rundherum wirkt sehr modern, professionell, super-sauber und insgesamt einladend. Kurz warte ich bis mir die freien Mädels vorgestellt werden. Alle spazieren vor mir auf und ich darf aussuchen 😉 Mein Unmut ist einstweilen spitzbübischer Freude gewichen, ich zögere kurz zwischen einer wunderhübschen Blonden und einem brünetten Rasseweib und lasse mich dann einfach doch von der mit dem größeren Vorbau aufs Zimmer führen.

    Simply Top - Zimmer 2 und Zimmer 7

    Noble Atmosphäre zum Wohlfühlen!

    Simply Top - Zimmer 3 und Zimmer 5

    Die Zimmer: von elegant bis extravagant.

    Simply Top - Dolores Kelly Johanna

    So einfach kann es sein: abschalten und verwöhnen lassen.

    Genau das habe ich gebraucht! Mein Riecher hat sich wieder einmal als zuverlässig erwiesen: die Dame nett, lustig und unkompliziert, feine Umgangsformen, das Service war erstklassig, ich bin voll auf meine Kosten gekommen, ich hatte dabei noch das Gefühl ihr macht es auch Spaß. Und ich bin sogar noch etwas länger geblieben, als ich eigentlich vorhatte.

    Meine Lebensgeister sind wieder erweckt und ich fühle mich klasse: was Brüste der richtigen Größe so alles bewirken können!Immer wieder faszinierend und sicherlich Anlass für weitere Feldstudien.

    Tatsächlich bin ich für eine Stunde dem Alltag entkommen!
    Hat sich wie ein erholsamer Kurzurlaub angefühlt.
    Das wollte ich, das habe ich bekommen.
    Ich kann mich der Meinung der Vielen nur anschließen: Simply Top!

    Tipps:
    – Öffis: U6 Siebenhirten – oder Bahnhof Wien Liesing
    – einplanen: hier ist natürlich untertags Hochbetrieb

    Mo – Sa von 9 – 23 Uhr

    Simply Top
    Mellergasse 22
    1230 Wien

    +43 664 482 54 39

    http://www.simplytop.at

    Video Simply Top

    Read More
  • Prostituierte früher und heute

    Gürtel exklusiv – Das Nachtleben einst und heute

    Der Gürtel bei Nacht ist verrucht und abenteuerlich heißt es. War er einmal, heißt es. G’schichten könnte man(n) erzählen, heißt es. Von halbseidenen Anzügen und teuren Autos, von durchstochenen Lungen und gebrochenen Herzen, von champagnergetränkten Orgien in rotem Plüsch und dem grellen Erwachen in einem Haufen nackter Leiber.

    Auch wir haben unsere Gürt’l G’schichten parat. Zarte Wehmut steigt auf. Und Neugier. Was folgt? Ein Lokalaugenschein. Mit Fleischbeschau. Dabei wird es nicht bleiben. Logisch.

    Liebesdienerinnen einst und heute

    Liebesdienerinnen einst und heute

    Bekannt ist der Gürtel für eines: den heftigen Verkehr. Vor allem zur Stoßzeit. Ortskundig wählen wir daher die heranbrechende Sommernacht um uns bei der nahegelegenen Gastwirtschaft unserer Wahl mit reichlich Hausmannskost und Gerstensaft zu stärken und unsere prägendsten Erlebnisse auszutauschen. Wie es früher war. Geworden ist. Sofern wir uns erinnern können 😉

    Was er mir erzählt? Mir fehlen die Worte. Ich wechsle zwischen hysterischem Lachen und fassungslosem Staunen. Einige Male bin ich wirklich schockiert. Das fängt ja vielversprechend an. Mehr darf ich nicht sagen. Vieles ist noch nicht verjährt. Wir sprechen über unsere frühesten Gürtel-Erfahrungen. Meine erste hat mich jedenfalls nachhaltig beeindruckt:

    Ich bin ein junger Bub, gerade eingeschult und vielleicht 7 Jahre alt. Ich sitze am Rücksitz unseres alten Ladas und wir fahren nach Einbruch der Dunkelheit den Gürtel entlang. Das Auto hält bei einer roten Ampel, eine stark geschminkte Dame in ziemlich unbequemen Schuhen und einem weißen Pelzmantel stellt sich breitbeinig direkt in meinen Blick aus der Windschutzscheibe. Sie öffnet entschlossen den Mantel. Darunter: nichts als nackte Haut. Und etwas Pelz 😉 Mein Blick bleibt bei den riesigen Brüsten hängen, nur mit einem Ohr höre ich den Kommentar meiner Mutter: „Naja, wer glaubt, dass er das braucht. Mir wäre kalt bei dem Wetter nur mit so einem falschen Nerz.“ Sorry Mutti, aber ich brauch das. Und außerdem: „Mir wäre kalt …“. Ernsthaft? Das fällt dir dazu ein? Wie auch immer: die Neugier ist mir geblieben.

    Das gibt es jetzt nicht mehr. Schade. Zur Fleischbeschau kehren wir in die nächste Bar ein. Wir wollen am Neubaugürtel starten und dann Richtung Lerchenfelder Gürtel weiterschauen. In der OKAY-BAR, gleich bei der Hauptbücherei, U6 Station Burggasse-Stadthalle, soll unsere Tour beginnen. Mal sehen wo wir stranden.

    Okay Bar Innenraum

    Exklusiver Nachtclub-Flair. Nackte Haut und gute Laune inklusive.

    Auf zu den Mädels! Ein eleganter Muskelprotz öffnet uns die Türe und begrüßt uns freundlich, stellt sich und die umwerfend hübsche Bardame vor und wir werden richtig herzlich eingeladen. Das gefällt uns schon mal: wenn man(n) wie ein Mensch behandelt wird.

    Wir sehen uns um und werden immer verzückter. Da ist einiges passiert seit unserem letzten Besuch. Der Flair ist atemberaubend. Genau so stellen wir uns ein modernes Gürtel-Etablissement vor: gedimmtes Licht, superschönes Nachtclub-Interieur, stimmungsvolle Musik, sichtlich gute Laune, niveauvolle Gäste. Und erst die Girls! Schon der erste Blick aus der Ferne lässt uns das Wasser im Munde zusammenlaufen.

    Okay Bar Girls 01

    Die Zukunft des Gürtels: atemberaubendes Angebot für jeden Geschmack.

    Wir bleiben an der Bar hängen und nehmen unsere ersten Drinks. Unaufdringlich verwickelt uns Nico, der muskelbepackte Pole, in ein Gespräch. Mit einem verschmitzten Grinser schiebt er eine Wuchtel nach der anderen. Ein mega-symphatischer Typ. Schön langsam schmerzt mein Bauch schon vom Lachen. Wir unterhalten uns prächtigst und fühlen uns pudelwohl. So gefällt uns das: Unterhaltung für Körper und Geist.

    Aber wir sind ja wieder einmal nicht zum Spaß da 😉 Wir fragen nach den Mädels und schon werden wir zwei jungen, wunderhübschen Dingern mit Traumbodies vorgestellt. Sofort erliegen wir dem Charme der beiden und weil wir so zuvorkommend gefragt werden, setzen wir uns gerne. Wir bestellen Getränke und lassen die Puppen tanzen. An der Stange. Zwecks Appetitanregung. Alles was wackeln kann wackelt. Der Speichelfluß steigt.

    Okay Bar Girls 02

    Lasst die Puppen tanzen!

    Die beiden setzen sich wieder zu uns und sind so natürlich, sexy und witzig, dass wir Lust haben weiter rumzualbern. Wir sind schon ziemlich angedüdelt. Nico fragt immer wieder nach unserem Wohlbefinden. Besser könnte es nicht sein! Wir vergessen unsere Pflicht nicht und werfen einen Blick in die verfügbaren Zimmer. Die VIP-Suite hat es uns besonders angetan. Exklusiv und sauber ist hier sowieso selbstverständlich.

    VIP Room und WK I

    VIP Room heute und einst 😉

    An Services kriegen wir alles geboten was wir uns vorstellen können. Es wird uns sogar eine Zufriedenheitsgarantie auf alle Leistungen versprochen! Die Preise sind nicht unbedingt für die schmale Börse, aber jedenfalls angemessen. Der Besuch war bis jetzt schon sein Geld wert.

    Der Alkohol und die ewigen Reden von diversen Sauereien fordern ihr erstes Opfer. Mein Kollege nimmt kurzentschlossen einfach beide an den Händen und führt sie ins Zimmer. Typisch. Ich setze mich wieder zu Nico an die Bar, bald plaudern wir in Gesellschaft zweier hinreißender Ladies über Gott und die Welt. Eher weniger über Gott.

    Okay Bar Girls 03

    Sie bringen uns um den Verstand.

    Nico kümmert sich auch noch um andere Gäste und lässt mich mit den beiden Verführerinnen allein. Obwohl mir schön langsam das Messer in der Hose aufgeht, habe ich richtig Lust weiter zu trinken und zu scherzen. Die beiden können die Finger nicht von mir lassen und schön langsam aber sicher schwindet mein Verstand. Ich kann den ins Ohr geflüsterten Vorschlägen nur mehr willenlos folgen …

    Was dann kam war wirklich der absolute Hammer. Schon lange hab ich nicht mehr so einen Spaß in der Kiste gehabt. Die sind so sehr abgegangen, unglaublich. Nach einer Stunde sind wir wieder etwas trinken gegangen und es hat keine ganze Stunde gedauert bis ich mich mit den beiden wieder aufs Zimmer verzogen habe. Kurz hab ich mich noch gefragt was mein Kollege eigentlich so lange treibt und wie weit wir mit unserer Recherche gekommen waren. War mir dann aber auch egal.

    Okay Bar Girls 04

    „No matter if you’re black or white!“

    Vielen Dank liebes Okay-Bar-Team! Wir hatten eine unvergessliche Nacht und mindestens eine Geschichte mehr zu erzählen. Wie auch immer es früher war, heute gibt es jedenfalls zwei neue Sensationen am Gürtel: die Okay-Bar und den polnischen Riesen Nico. Und so stellen wir uns auch die Zukunft der exklusiven Clubs am Gürtel vor.

    Nico / Zufriedenheitsgarantie

    Sorry Mädels. Das eigentliche Highlight des Abends: Nico und die Zufriedenheitsgarantie.

    Ab September gibt es auch den Real Girlfriends Escortservice.

    täglich ab 21:00 geöffnet

    okay-Bar
    Neubaugürtel 42
    1070 Wien

    +43 1 522 58 14

    https://www.okay-bar.at

    Video Rundgang auf Youtube

    Read More
  • 1 2 3